Japanische Ingenieurskunst

 

Wir sind vorrangig spezialisiert auf Hersteller qualitativ hochwertiger Fahrzeuge.

Wir schätzen Qualität von der Entwicklung, über Design bis zur Feinabstimmung und zum Kundensupport.

Deshalb arbeiten wir seit Tag 1 mit Yamaha, Kawasaki, Honda und Suzuki zusammen.

Marken die uns bis heute begeistern. Marken die für japanisches Handwerk stehen.

Der Gegensatz zum heute herrschenden, immer billiger produzierenden Weltmarkt.

Ein weiterer Pluspunkt für die japanischen Hersteller ist, dass die Ersatzteilversorgung einfach brilliant ist.

Qualität zahlt sich aus, Japan dominiert den Motorradweltmarkt mit weitem Vorsprung.

Jeder weiß, dass er bei diesen japanischen Marken nicht enttäuscht wird!

 

 

 

Yamaha - bekannt durch legendäre Motorräder mit langer Tradition wie die YZF R1,

die MT-07 oder die WR125. Das meistens blau gehaltene Angebot von Yamaha ist

weltweit erfolgreich und seit jeher für überragende Qualität bekannt. Bei Sportmotorrädern

noch mit Konkurrenz, im Quadbereich längst Platzhirsch durch Quads wie die

Yamaha Banshee 350 oder den Warrior 350. Später hat sich aus diesen Anfängen dann

der YFM700R entwickelt. Ein Offroad- und Straßenmonster für den Sportbereich.

Aber auch im dichtesten Wald machte sich Yamaha mit ATVs wie dem Grizzly oder dem Kodiak

einen Namen.

 

 

       Honda - Unkaputtbare Maschinen mit einer langen Geschichte. Ingenieurskunst trifft hier,

       speziell den Motor betreffend wohl am ehesten zu. Was vielleicht nicht jeder weiß: 

       Honda entwickelt PKW- und Formel1-Motoren.

       Zudem sind sie an der Entwicklung von Raketenantrieben beteiligt.

       Mit Raketen haben wir hier allerdings eher weniger zu tun, deswegen bleiben wir bei den

       Erstgenannten. Die Honda CBR1000R Fireblade oder die CB500 sind namhafte

       Maschinen, die dank der perfekt abgestimmten Motoren aus der Motorradszene nicht

       mehr wegzudenken sind. Im ATV Bereich sind Sie bekannt für die legendären TRX

                                                                               Modelle mit unglaublichen Kupplungssystemen.

 

 

Suzuki - kaum einer überliefert japanische Geschichte so wie Suzuki. Stets knüpfen sie

mit Modellen wie der Suzuki Hayabusa, einem Supersportler mit Legendenstatus

und mythologischer Inspiration oder der Suzuki Katana an der Geschichte Japans an

und finden damit weltweit großen Anklang.

Neben Autos und Motorrädern ist auch Suzuki im ATV-Bereich tätig. Das berühmte LTA 750

Kingquad, ein militärisch angehauchtes ATV mit Zusatzscheinwerfer hat längst überzeugt.

 

 

 

 

 

 

    Kawasaki - der vierte japanische Welthersteller. Bekannt durch Maschinen wie der Ninja H2R,

    Eine Ingenieursleistung für die Rennstrecke. Das einzige 300PS Serienmotorrad.

    Natürlich ohne Straßenzulassung. Unvergessen durch die legendäre Z-Serie.

    Speziell der Z900.

    Wie Yamaha hat auch Kawasaki einen extremen Sportgiganten im Quadbereich gebaut.

    Und zwar die KFX 700. 

    Was bisher unerwähnt blieb, sind Side by Sides. Hier hat Kawasaki durch beeindruckende

    Qualität und verschiedenste Ausstattungsmöglichkeiten ein Fahrzeug für diverse Einsatz-

    zwecke kreiert: die Kawasaki Mule!

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.